Reisetipps Elsass - Konfitüren aus Niedermorschwihr

Christine Ferber - Konfitüren aus dem Elsas
Konfitüren von Christine Ferber

Konfitüren von Christine Ferber

Foto: Gilles Charles Muller / PIXELIO

Aus der Dorfbäckerei von Niedermorschwihr kommt eine der vielen Spezialitäten des Elsass, feine Konfitüren.
Die Kundenliste der Epicerie-Pâtisserie Ferber im Winzerdorf Niedermorschwihr (18, Rue des Trois-Epis) liest sich wie ein Who is who des gastronomischen Adels.
Die Stadtkirche Ducasse und Troisgros gehören ebenso dazu wie der Pariser Feinkosthändler Fauchon, den Galeries Lafayette und dem Pariser Grand Hôtel.
Nicht nur die französische Hauptstadt hat Christine Ferber mit ihren köstlichen Konfitüren erobert, sondern auch Tokio, wo man das Dorf aus einer hier gedrehten Fernsehserie kennt.
Im Laden können Einheimische ihre Tageszeitung oder was sonst noch im Haushalt fehlt, noch immer kaufen. Doch seit Madame Ferber als Marmeladenkönigin mit ihren Konfitüren ins französische Fernsehen kam, müssen die Stammkunden immer öfter Schlange stehen. Von weit angereiste Kunden verharren ehrfürchtig vor den Regalen mit Pfirsichkonfitüre und Himbeergelee. Das Geheimnis des besonderen Geschmacks liegt in den Zutaten:
Weiße Pfirsiche mit Tokay, Johannisbeeren mit Thymian und Rosmarin, Himbeeren mit Pinot Noir.
Rund 300 süße und süßsaure Mixturen hat die begnadete Einkocherin bereits kreiert. Wie sie es genau macht, bleibt Madame Ferbers süßes Geheimnis.

Tipp:

Die köstlichen Marmeladen kann man hier online kaufen:

http://www.edelices.de/suesse-freuden/marmelade-christine-ferber.html

Unterkunft suchen
Booking.com

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.