Angeln und Jagen im Elsass

Angeln und Jagen

Angeln im Elsass

Fliegenfischerin

Foto: Heinrich Lange / pixelio.de

Das Elsass ist durch seine Lage zwischen Rhein und den Vogesen mit seinen vielen Gebirgsseen ein ideales Gebiet zum Angeln. Zumal das Angeln ein sehr beliebter Sport der Elsässer ist.
Große Bemühungen wurden unternommen, um die Wasserläufe zu schützen. Das kam zuallererst den Fischen zugute, die heute wieder die zahlreichen Flüsse und Teiche bevölkern.
Von Aal bis Zander tummelt sich eine Vielzahl von Süßwasserfischen in elsässischen Gewässern wie in den Flüssen Lauter, Sauer, Moder, Zorn, Bruche, Andlau, Ehn, Giessen, Sarre oder in den Riedflächen der Ebenen sowie Seen in den Vogesen.
Zum Angeln wird im Elsass grundsätzlich eine Genehmigung benötigt, die der jeweils zuständige Angelverein erteilt. Adressen und Ansprechpartner gibt es bei den regionalen Tourist-Infos oder den Ortsverwaltungen. Auskünfte erteilt auch die „Féderation pour la Pèche et la Protection du Milieu Aquatique“:

Unterelsass (Bas-Rhin)
33 A, Rue de la Tour, F-67200 Strasbourg,
Tel. 0388105220, Fax 03885229
www.peche67.fr
Oberelsass (Haut-Rhin)
29, Avenue de Colmar, F-68200 Mulhouse,
Tel. 0389590688, Fax 0389427082
www.peche68.fr

Jagen im Elsass

Hirsch in der Brunft

Foto: Juana Kreßner / pixelio.de

Die Forstämter des Elsass bieten Jägern und solchen, die es werden wollen, jagdkundliche Kurse an und stellen Jagdscheine für die Hochsitzjagd, Pirschjagd und Treibjagd aus. Die großen Wälder des Elsass sind reich an Hirschen, Rehen und Wildschweinen. In der offenen Flur leben Kaninchen, Hasen, Rebhühner und Fasane.