Zu Fuß

Geführten Stadtrundgänge

Das Fremdenverkehrsamt bietet jedes Jahr viele Stadtführungen an. Diese Besichtigungen erlauben, auf den Spuren der Ereignisse und Personen, die Straßburg geprägt und zum Renommee der Stadt beigetragen haben, zu gehen.
Preis: 9,50€ / 6€

Besichtigung mit einem Audioguide

Im Fremdenverkehrsamt Straßburg sind Audioguides erhältlich, um die Stadt jederzeit im eigenen Tempo zu besichtigen.

Eine Tour mit dem Ausflugsboot

Foto: K. Brandt

Um Straßburg auf originelle Weise zu besichtigen, bietet Batorama mehrere Rundfahrten mit Ausflugsbooten an. Eine gute Gelegenheit, um die historischen und kulturellen Schätze der europäischen Hauptstadt aus einer neuen Perspektive zu entdecken.

Ticketverkauf: place de la Cathédrale
Bootsabfahrt : place du Marché aux Poissons
www.batorama.com/de

Rundfahrten mit dem Mini-Zug

Mini-Zug

Mini-Zug

Foto: OT Strasbourg

Ein Mini-Zug fährt die Besucher durch die symbolträchtigen Viertel von Straßburg. Es werden zwei kommentierte Rundfahrten angeboten: eine durch die Altstadt und das ehemalige Gerberviertel „Petite France“ und die andere durch die Neustadt, das deutsche Kaiserviertel (von April bis Oktober).

-> place de la Cathédrale et place du Château

Wie ein(e) Straßburger(in) – mit dem Rad

Mit seinem über 600 km langen Radwegenetz ist Straßburg die fahrradfreundlichste Stadt Frankreichs. Es ist also nicht erstaunlich, dass hier 14 % aller Fahrten mit dem Rad erledigt werden! Um die Stadt wie ein(e) Straßburger(in) zu erleben, steigt man also aufs Rad. Zahlreiche Radvermietungen, wie etwa Vel’hop, One City Bike und L’Increvable, haben klassische Räder oder E-Bikes im Angebot. Einige Dienstleister bieten auch Stadtführungen mit dem Rad an.

Das 5e Lieu

Um sich einen ersten Überblick über das reiche Kulturerbe Straßburgs zu verschaffen, empfiehlt sich ein Besuch des 5e Lieu.
Die Dauerausstellung „Eine Reise nach Straßburg“ ist dank moderner pädagogischer Tools als Spaziergang durch das historische Straßburg und das Straßburg von morgen konzipiert. Eine umfassende Informationsquelle zur Geschichte und den Entwicklungen, aber auch zum Kulturerbe und zur Stadtplanung Straßburgs.
-> 5 place du Château

Selbst am Ruder stehen

Um die Stadt vom Wasser aus eigenständig zu entdecken, kann man ohne Bootsführerschein Elektroboote mieten, um über die Ill zu schippern. Zwei Dienstleister bieten mehrere Rundfahrten zu unterschiedlichen Themen und mit unterschiedlicher Dauer an.

-> 49 quai des Alpes - www.captainbretzel.eu
-> 5 quai du Woerthel - www.marindeaudouce.fr

Ungewöhnliche Besichtigungstouren

Es gibt zahlreiche andere ungewöhnliche Möglichkeiten, die Stadt zu besichtigen, beispielsweise mit dem Segway, mit dem Tretroller oder sogar im Tuk-Tuk. Um das Straßburger Kulturerbe spielerisch zu entdecken, kann man darüber hinaus auch an einer Schnitzeljagd oder an einem Themenspaziergang (Shopping, Bier, Gastronomie) teilnehmen.